So funktioniert EMS-Training

EMS-Training ist eine neue Trainingsform, die es im Gegensatz zum klassischem Muskeltraining ermöglicht,
nahezu alle Muskelgruppen gleichzeitig, gleichmäßig und gelenkschonend anzusprechen. Mittels eines speziell entwickelten
Anzuges, mit 20 integrierten Spezialelektroden, werden die Impulse an die gewünschten Stellen am Körper transportiert
und setzen dort direkt die Muskelkontraktion in Gang. Durch gezielte Übungen wird zusätzlich die Muskelarbeit intensiviert.
Anders als in vielen herkömmlichen Fitnessstudios können Sie sich bei uns in entspannter und persönlicher Atmosphäre
besonders wohl fühlen. Bei Bodyforming trainieren maximal drei Personen gleichzeitig. Die individuelle Betreuung übernimmt ein
erfahrener Personal-Trainer, der alle Übungen anleitet und Sie stetig kontrolliert und motiviert.

EMS-Training Hannover

Die Trainingseffekte können in drei Kategorien unterschieden werden:

Körperformung:

Die simultane Stimulation der nahezu gesamten Körpermuskulatur wirkt hochgradig aktivierend auf den Stoffwechsel, der Energieverbrauch wird erhöht und die Durchblutung gefördert. Dadurch unterstützt EMS-Training aktiv den Gewichts- und Fettabbau. Der zusätzliche Muskelaufbau durch EMS-Training festigt, formt und strafft den Körper und insbesondere das Bindegewebe, so dass durch EMS-Training beeindruckende Körperformungseffekte zu erzielen sind.

Gesundheit und Prävention:

Beim EMS-Training werden zusätzlich zu der reinen Kraft- und Bewegungsmuskulatur auch die schwer zu erreichende tiefliegende Muskulatur des Stützapparates stimuliert. Da jedoch keine Hanteln und Gewichte für ein EMS-Training benötigt werden, kann der Stützapparat gekräftigt werden, ohne Bandscheiben, Kniegelenke usw. zusätzlich belasten zu müssen. Gleichzeitig wird durch eine seitengleiche und gleichzeitige Stimulation von agonistischer und antagonistischer Muskulatur muskuläre Dysbalancen aktiv bekämpft. Fachleute und Experten empfehlen EMS-Training daher insbesondere bei Rückenschmerzen, Gelenkproblemen fast jeder Art, Muskelverspannungen, Arthrose, Osteoporose , Schwäche der Beckenbodenmuskulatur und zur Haltungsverbesserung.

Allgemeine Fitness:

Durch EMS-Training lässt sich eine Leistungssteigerung in den Bereichen Kraft, Ausdauer und Koordination erzielen. Die Steigerung der Kraft ergibt sich kausal durch den nachweislichen Muskelaufbau durch EMS-Training. Die Steigerung der Ausdauer ergibt sich einerseits durch einen verbesserten Stoffwechsel durch EMS-Training innerhalb der Muskulatur und andererseits durch die Aktivierung des Herz- Kreislaufsystems in einem EMS-Training. Dieser Effekt lässt sich noch Verstärken, in dem die EMS mit einem Lauftraining auf einem Crosstrainer kombiniert wird. Die Verbesserung der Koordination ist durch funktionelle und alltagsrelevante Übungen in einem EMS-Training zu erzielen. Hier sind dem EMS-Training keine Grenzen gesetzt, da das Training im Liegen, Sitzen oder Stehen, statisch oder aktiv dynamisch und mit diversen Hilfsmitteln, wie z.B. Wackelbrett zum Gleichgewichtstraining durchgeführt werden kann.